STEAMBOY
England, 19. Jahrhundert. Nicht das England, das wir kennen, sondern ein alternatives, fiktives England.
Ray Steam will dort genauso erfolgreich wie sein Vater und sein Großvater werden.
Er ist mit seinen 13 Jahren ein junger Erfinder, der in dementsprechend große Fußstapfen treten muss.
Sein Großvater lässt ihm eines Tages per Post eine seiner neusten Erfindungen zukommen – den Steamball.
Plötzlich findet sich Ray in einem Wettlauf mit der Zeit, für neuartige Energien, für Frieden und für den unaufhaltsamen Fortschritt.

Steamboy gehört zu den teuersten Anime-Filmen der Jahrhundertwende und wurde über 10 Jahre lang aufwendig produziert. Damit hat er sich als DER Steampunk-Film überhaupt etabliert.
Verwunderlich ist das nicht, denn er stammt von Akira-Schöpfer Katsuhiro Otomo, der durch Akira Manga / Anime in der westlichen Welt salonfähig gemacht hat.
Verantwortlich für die musikalische Untermalung von Steamboy war Steve Jablonsky, den man durch seine Arbeit an Transformers (2007, 2009, 2011, 2014, 2017) oder auch Hannibal (2001) bzw. Pearl Harbour (2001) kennt.
Filter